Friday 29 May 2020

Jahr

Die Derivate des Wortes “Jahr” (sinet, sinin) werden im Koran 19 mal erwähnt. Die Sonnen- und die Mondkalender benötigen eine Korrektur wegen des Schaltjahres. Wenn die Erde sich bei der Umrundung der Sonne 365 mal um sich selbst dreht, dreht sich der Mond 12 mal um die Erde und um sich selbst. Dies bezeichnet 1 Jahr. Aber wenn die Erde seine Umrundung beendet und den Ausgangspunkt wieder erreicht, ist der Mond noch nicht an diesem Punkt. Die Erde und der Mond treffen sich alle 19 Jahre am selben Ausgangspunkt wieder. Dieser Zyklus von 19 Jahren wird Metonscher Zyklus genannt. Der Mondkalender, der alle 19 Jahre wieder “korrigiert” wird, kommt in dieser Periode auf 7 Schaltjahre (355 Tage) und 12 volle Jahre (354 Tage). Es ist auch eine weitere überraschende Charakteristik, dass das Singularwort für “Jahr” (sinet) 7 mal verwendet wird, während das Pluralwort für “Jahr” (sinin) 12 mal im Koran vorkommt. Und indem alle Derivate des Wortes “Jahr” insgesamt 19mal gebraucht werden, wird auf den Metonschen Zyklus hingewiesen.

Das Wort Anzahl Vorkommen
Jahr 19

 

Aus wievielen Jahren besteht der Metonsche Zyklus? 19

Die Erde steht mit der Sonne und dem Mond alle 19 Jahre in einer Reihe. Im Koran kommen die Wörter “Sonne” und “Mond” oft im selben Vers vor. Wieviele mal? Exakt 19 mal. Die Anzahl der Jahre eines Metonschen Zyklus und die Anzahl der Vorkommnisse des Wortes “Sonne” im Koran. Es ist interessant zu bemerken, dass an der 19. Stelle, an der diese Worte zusammen benutzt werden, wir folgenden Vers haben:

75:9 Und Sonne und Mond miteinander vereinigt werden.

Die Überlappung dieser Bedeutung und die mathematische Konkordanz ist wirklich ein Wunder. Nun lassen Sie uns einen Blick auf die Tabelle werfen, wo die Worte “Sonne” und “Mond” zusammen benutzt werden (In Sura 41, Vers 37 werden diese Worte zweimal benutzt).

Index Sure Vers
1 6 96
2 7 54
3 10 5
4 12 4
5 13 2
6 14 33
7 16 12
8 21 33
9 22 18
10 29 61
11 31 29
12 35 13
13 36 40
14 39 5
15 41 37
16 41 37
17 55 5
18 71 16
19 75 9

Wenn Sie die Zahlen der Suren und der Verse addieren, in denen diese Worte benutzt werden: 6 + 96 + 7 + 54 + 10 + 5 + 12 + 4 + 13 + 2 + 14 + 33 + 16 + 12 + 21 + 33 + 22 + 18 + 29 + 61 + 31 + 29 + 35 + 13 + 36 + 40 + 39 + 5 + 41 + 37 + 41 + 37 + 55 + 5 + 71 + 16 + 75 + 9 = 1083 (19×57) und selbst 57=19×3.

Bitte halten Sie sich diese durch die Vielfachen der 19 gebildete Konkordanz im Gedächtnis, und erinnern Sie sich in den nachfolgenden Kapiteln über die 19 daran.

Das MWLK im Koran zeigt sich selbst sowohl in den Suren- als auch in den Verslaufnummern. Dies beweist, dass die wunderbare Ordnung des Koran auch in den Nummern der Suren und Verse versteckt ist.

Leave a Comment