Friday 28 April 2017

Der Tod der Sterne und der Sonne

This post is also available in: Englisch, Albanisch, Türkisch

77:8 Wenn die Stern erlöschen

Zum Zeitpunkt der Herabsendung des Koran, glaubte man, dass das Licht der Sterne ewig dauern würde. Dies war zu einer Zeit, als der  inneren Aufbau der Sterne ein Geheimnis war und die Tatsache, dass die Energie der Sterne  eines Tages erschöpft sein würden, war nicht bekannt sei. Die Vorhersage des Koran über das Ende der Sterne ist eine wunderbare Aussage.

82:2 wenn die Planeten zerstreut sind

Während die Verse von dem Erlöschen von Sternen sprechen, werden sich die Planeten, keine Lichtquellen, zerstreuen. Das arabische Wort für ein Stern ist “Najm”, während “kavkab”  Planet bedeutet. Angesichts der Tatsache, dass die Planeten abhängig von einem zentralen Stern sind, werden sich die Planeten zwangsläufig zerstreuen, wenn dieser Stern nicht mehr ist. (Es gab Übersetzer, die beide Worte als Stern übersetzt haben, ohne die Unterschiede zwischen ihnen zu beachten). Planeten sind keine Lichtquellen, deshalb steht ihre Vernichtung nicht zur Debatte. Der Koran zeigt seine wunderbaren Attribute in all seinen Aussagen

81:1 Wenn die Sonne aufgerollt ist

Das Arabische Wort “Takwir” bezieht sich auf das Binden des Turbans um den Kopf herum in einer Spiralform. Es bedeutete auch das Aufrollen oder Binden von etwas zu einen Ball oder runden Haufen, oder um etwas herum. Die Szene beschreibt, wie das Ende der Sonne kommen wird. So wie alle andern Sterne, verbraucht auch unsere Sonne Wasserstoffatome durch Umwandlung in Helium-Atomen und Freisetzung von Energie in Form von Strahlung, Wärme und Licht. Die Umwandlung von Wasserstoff in Helium endet mit der Erschöpfung des Wasserstoffs. Auch ohne den Effekt der anderen möglichen Ursachen,  wird die Sonne aus diesem Grund zu einem Ende kommen. Vor ihrem Aussterben, durchlaufen die Sterne, je nach ihrer Größe, solche Phasen  als Roter Riese, Weißer Zwerg oder schwarzes Loch. In Anbetracht ihrer  Größe, muss unsere Sonne vor dem Sterben zunächst zu einen roten Riesen werden.

Die Sonne war in der Geschichte der Menschheit ein Objekt der Anbetung. Menschen, die nicht an einem Ende des Universums glaubten, sahen die Sonne selbst als eine unsterbliche Göttlichkeit und glaubten, das Universum und die Erde würden in Ewigkeit bestehen. Es gab solche, die an eine immerwährende Seelenwanderung glaubten. Nachdem sie schließlich durch wissenschaftliche Entdeckungen davon überzeugt wurden, dass die Welt eines Tages dem Untergang geweiht ist, haben die Köpfe, die die Sonne idolisiert hatten und die an eine ewige Reinkanation glaubten, ihre Unterstützung verloren. Der Glaube an das Jenseits, wie es im Koran beschreiben wird, und das sind wie die Stufen eines Systems miteinander verbunden. Die Kenntnisnahme der Tatsache, dass das Ende des Universums letztendlich kommen wird, hat den Glauben an das Jenseits verstärkt.

22:7 Und wahrlich die Stunde wird kommen, an ihr ist kein Zweifel,  dann wird Gott die Toten auferwecken

Die Beschreibung des Endes des Universums im Koran, das mit dem Ende der Sonne zusammen hängt, und der Welt wird in eindrucksvollen Farben wiedergegeben. Das, was die Menschen zur Zeit des Propheten über Astronomie wussten, kann sie nicht dazu befähigt haben solche Ereignisse zu beschreiben. Menschen, die zur Zeit der Herabsendung des Koran lebten, haben an all das nicht aufgrund wissenschaftlicher Beschreibungen geglaubt, sondern weil sie an die Tatsache geglaubt haben, dass es für Gott, den Schöpfer der Himmel und der Erde, ein Leichtes ist, diese zu zerstören. All die Beschreibungen des Koran über das Verschwinden der Sterne, der Sonne und der Erde ist heute durch wissenschaftliche Erkenntnisse untermauert.

Erdbeben mit kochenden Meeren

56:4- Wenn die Erde erschüttert wird.

Wenn die Stunde kommt, wird die ganze Erde von schrecklichen Erdbeben durchgeschüttelt. Der Koran sagt, dass das Beben die Berge zerkleinert und die Menschen in Panik hin und herrennen. Für die Meere haben wir folgende Hinweise

81:6 Wenn die Meere kochen

82:3 Wenn die Meere entströmen werden

Das Erdbeben wird Berge zermahlen und heiße Lava wird aus vielen Ecken der erde hervorbrechen Vulkane werden ausbrechen und Lava aus dem Meer steigen. Es ist unwahrscheinlich, dass die Darstellung des Endes der Welt eine Übertreibung von Naturkatastrophen war, die Muhammed in seinem Leben erlebte.  Der Bereich, in dem Muhammad lebte, war nicht nicht einer schweren Erdbebenstörungszone, und diejenigen, die den Großteil ihres Lebens in der Mitte der Wüste verbrachte,  haben höchstwahrscheinlich, nie die Eruption eines Vulkans im mittleren Ozean erlebt.

81:5 – wenn die wilden Tiere versammelt werden.

Der Koran lenkt unsere Aufmerksamkeit auf das Zusammentreiben der Tiere. Heute wissen wir, dass Tiere schon auf eine Erschütterung reagieren, bevor wir Menschen es bemerken. Zum Beispiel wurden im Zoo in Seattle Woodland die ungewohnten Bewegungen von Elefanten und die Unruhe der Gorillas in ihren Käfigen beobachtet, bevor das Erdbeben von den Menschen gespürt wurde. Dies ist ein Bereich, in dem weitere Studien durchgeführt werden. In Anbetracht dieser Aussage des Koran, sind wir der Meinung, dass diese Untersuchung intensiviert werden sollte

84:3 Und wenn die Erde ausgebreitet wird
84:4 Und wenn sie herauswirft, was sie enthält und sich leer ist

Die Inhalte der Erde, das Magma und das geschmolzene Gestein, wird als Lava an die Oberfläche steigen, genauso wie es die Verse im Koran beschreiben
Der Koran möchte unsere Aufmerksamkeit auf das schwerwiegendste Ereignis lenken, dass in der Geschichte der Erde geschehen wird. Hoch entwickelte Wissenschaften haben gezeigt, dass das Ende der Welt und des Universums unvermeidlich ist. Niemand kann länger behaupten, dass die Sterne und die Sonne für ewig scheinen werden und dass das Universum und die Erde bis zur Ewigkeit bestehen werden.

47:18 – Warten sie denn bis die Stunde plötzlich über sie kommt? Ihre Zeichen sind schon erschienen. Wie können sie denn profitieren, wenn sie über sie gekommen ist?

Leave a Comment